Erstklässler freuen sich über Schultüte

Stadtwerke begrüßen 160 ABC-Schützen

Am 7. September hat für rund 160 Herborner Kinder ein neuer Lebensabschnitt begonnen: Sie sind eingeschult worden. Um die ABC-Schützen beim Start ein wenig zu unterstützen, haben ihnen die Stadtwerke eine Extra-Schultüte im Wert von insgesamt rund 1.500 Euro mit auf den Weg gegeben. Neben einem Begrüßungsschreiben für die Eltern war der Sportbeutel für die frisch gebackenen Schulanfänger gefüllt mit einer Frühstücksbox, einem Malblock, einer Packung Buntstifte, einem Radiergummi, dem Wasserzwerge Spiel- und Spaßbuch sowie einem Reflektor-Armband für den sicheren Schulweg.

Mit dieser Aktion, die die Stadtwerke Herborn bereits seit mehreren Jahren in Folge durchführen, wollen sie den Start der Erstklässler in den neuen Lebensabschnitt erleichtern und sicherer machen. Zum Hintergrund des Engagements erläutert Steffen Dobener, Vertriebsleiter der Stadtwerke: „Über die Förderung von Kinder- und Jugendprojekten wollen wir ganz bewusst das Vertrauen in die Zukunft unserer Region stärken und unsere Verbundenheit deutlich machen. Gerade die Zusammenarbeit mit den Schulen vor Ort liegt uns dabei sehr am Herzen. Hier unterstützen wir unter anderem auch in Form des Umweltunterrichts. Dieser findet regelmäßig in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umweltagentur (DUA) statt und soll die Schüler frühzeitig für einen bewussten und schonenden Umgang mit Energie sensibilisieren.“

Die Schultüten wurden in der Einschulungswoche in den Herborner Grundschulen verteilt.

Begeistert wurden die Einschulungspräsente in Klasse 1 der Neuen Friedensschule in Merkenbach entgegengenommen. Links im Bild Klassenlehrerin Frau Hilger, rechts Stadtwerke-Vertriebsleiter Steffen Dobener.