Fußball E-Jugend des SK Herbornseelbach in neuem Outfit

Stadtwerke statten Mannschaft mit neuen Trikots aus. Künftig werden sich die hoffnungsvollen Nachwuchsfußballer des SK Herbornseelbach in nagelneuem Dress auf dem Platz präsentieren können - Stadtwerke wollen Zeichen für die Förderung der regionalen Jugendarbeit setzen.

„Wo die Jugend ist, da ist die Zukunft. Deswegen ist uns die Unterstützung der Jugendarbeit, die in den heimischen Vereinen geleistet wird, ein wichtiges Anliegen. Denn damit investieren wir auch in die Zukunft unserer Region“, begründet der Geschäftsführer der Stadtwerke Herborn, Jürgen Bepperling, das Engagement seines Unternehmens bei der Förderung von Projekten der Herborner Kinder- und Jugendarbeit.

 

Jüngstes Beispiel dafür ist die Spende eines kompletten Mannschaftssatzes neuer Trikots, in denen sich die jungen Spieler künftig auf dem Platz präsentieren werden. „Das ist sicher nur ein kleiner Beitrag, den wir hier zur Ausstattung der Mannschaft leisten können, aber wir haben damit helfen können und das ist es, was zählt“, so Bepperling. Der Jugendleiter des SK Herbornseelbach, Maik Kessler, ergänzt dazu: „Für diese Spende möchte ich den Stadtwerke ganz herzlich und ausdrücklich danken.“

Die Stadtwerke hatten bereits in der Vergangenheit vor allem Projekte, die Kindern und Jugendlichen zugute kommen, unterstützt. Zuletzt konnten für eine Weihnachtskartenaktion in Zusammenarbeit mit den drei Kindertagesstätten und zwei Grundschulen in Herborn mehr 500 Euro an jede der Einrichtungen übergeben werden und als regelmäßige Förderung werden jährlich die Schulanfänger mit einer Schultüte begrüßt, die allerlei Nützliches für den Kunstunterricht bereit hält.

Auch für die Jugendarbeit der Herborner Feuerwehren konnte im vergangenen Jahr gespendet werden. „Wir werden unser Engagement für solche Projekte auch künftig fortsetzen, weil wir uns als regionales Unternehmen der Region und dem Wohlergehen ihrer Menschen verpflichtet fühlen“, so Bepperling abschließend.