Spendenübergabe bei den Stadtwerken Herborn

Heimischer Energieversorger unterstützt die Beratungsstelle Herborn der Stiftung Familie Leben

Wie wichtig ihnen das soziale Engagement vor Ort ist, haben die Stadtwerke Herborn einmal mehr bewiesen. An Stelle von Weihnachtsgeschenken an die Geschäftspartner haben sie eine Spende an die Herborner Beratungsstelle der Stiftung Familie Leben über-geben. Vorstandsmitglied Präses Dr. Wolfgang Wörner und Holger J. Becker-von Wolff, Öffentlichkeitsreferent für das Evangelische Dekanat an der Dill, konnten den Scheck in Höhe von 1.000 Euro aus den Händen von Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Bepperling entgegennehmen. Die finanzielle Unterstützung soll in die Projektarbeit der Stiftung Familie Leben in Herborn fließen.

Wer nicht selbst betroffen ist, weiß kaum um die Existenz der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche des Evangelischen Dekanats in Herborn, die ihr Domizil Am Hintersand 15 hat. Entwicklungsspezifische Konflikte, die den familiären Frieden stören, sind ebenso Anlass für den Besuch der Beratungsstelle wie Beziehungskonflikte innerhalb der Familie, der Bereich Schule und Leistung sowie Partnerschaftsprobleme, Trennung und Scheidung. Das Beraterteam bietet zu allen Problemen fachkundige Unterstützung an. Die Beratung ist vertraulich und kostenlos für die Hilfesuchenden.

„Es ist nicht zu übersehen, dass Entwicklungs- und Beziehungsprobleme immer stärker zunehmen”, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Bepperling anlässlich der Scheckübergabe. „Die Aktivitäten  der Stiftung Familie Leben für in Not geratene Fami-lien haben uns überzeugt. Mit unserem finanziellen Engagement wollen wir dazu beitragen, dass die praktische Lebenshilfe vor Ort gewährleistet und das präventive und individuelle Beratungsangebot aufrecht erhalten werden kann”.

Präses Dr. Wolfgang Wörner freut sich, die Spende entgegennehmen zu können. „Nicht alles was wünschenswert wäre, lässt sich über öffentliche und kirchliche Mittel finanzieren. Ziel unserer seit 1997 bestehenden Stiftung ist es daher, die Beratungsstelle für El-tern, Kinder und Jugendliche in Herborn finanziell zu unterstützen, um für Ratsuchende im Raum Herborn eine qualitativ hochwertige Erziehungs- und Paarberatung zu garantieren. Hierbei sind wir auf Zuwendungen, Spenden und Sponsorengelder angewiesen”, so das Mitglied des Stiftungsvorstandes.