Start in die Schulzeit:

Stadtwerke begrüßen Erstklässler mit einer Extra-Schultüte

Stadtwerke-Vertriebsleiter Steffen Dobener (rechts) bei der Schultütenübergabe an die Klasse 1 der Pestalozzischule in Schönbach. Links im Bild Klassenlehrer Werner Meyer, mittig Schulleiterin Esther Ringsdorf-Zörb.

Für rund 190 Herborner Kinder hat nach den Sommerferien eine aufregende und neue Zeit begonnen: Sie wurden eingeschult. Um den Start für die ABC-Schützen ein wenig zu erleichtern, haben die Stadtwerke Extra-Schultüten in Form von Sportbeuteln mit auf den Weg gegeben. Zu finden waren darin neben einem Anschreiben für die Eltern eine Frühstücksbox, ein Malblock mit Buntstiften, ein Radiergummi, ein Wasserzwerge Spiel- und Spaßbuch, ein Reflektorarmband, eine Schirmmütze sowie Traubenzucker – alles nützliche Dinge, die für den Schulstart gut zu gebrauchen sind. Die gesamte Aktion hat einen Wert von rund 2.000 €.

Die regelmäßige Schultütenaktion der Stadtwerke Herborn hat sich über die Jahre zum festen Bestandteil für die Herborner Grundschulen etabliert und wird Jahr für Jahr sowohl von den Schulanfängern als auch den Lehrkräften sehr positiv aufgenommen.

„Das Projekt ist Baustein unseres Kinder- und Jugendprogramms“, erläutert Steffen Dobener, Vertriebsleiter der Stadtwerke, bei der Übergabe der Schultüten in der Pestalozzischule in Schönbach. „Darüber hinaus haben wir unter anderem auch im vergangenen Schuljahr wieder in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umweltaktion (DUA) den heimischen Grundschulen den Umweltunterricht ermöglicht, dessen Ziel es ist, die Schüler für den bewussten und schonenden Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren. Über unsere Zusammenarbeit mit den Grundschulen wollen wir ganz bewusst das Vertrauen in die Zukunft unserer Region stärken und unsere Verbundenheit deutlich machen“, erläutert der Vertriebsleiter den Hintergrund des Engagements.