Teilnehmer für Kundenbefragung gesucht

Einfach nur billig...?? - Stadtwerke Herborn suchen Teilnehmer für eine persönliche Kundenbefragung

Kundenbefragung soll den Stadtwerken helfen, ihre Leistungen zu verbessern – Drei Gruppendiskussionen und schriftliche Kundenbefragung geplant – Stadtwerke suchen Interessierte als Teilnehmer

(BvT) Was erwarten Kunden von den Stadtwerken? Worauf kommt es Strom- und Gasverbrauchern am meisten an? Wie werden die Stadtwerke in Herborn wahrgenommen? Antworten auf diese und andere Fragen wollen die Stadtwerke durch eine Kundenbefragung erhalten, die in Kürze durchgeführt werden soll. Der Geschäftsführer der Stadtwerke, Jürgen Bepperling, erläutert dazu: „Der Strom- und Gasmarkt hat sich in den letzten Jahren stark verändert und auch die Kundenbedürfnisse unterliegen einem starken Wandel, wie man beispielsweise an neu entstandenen Geschäftsfeldern wie der Öko-Sparte sieht. Für Unternehmen wie die Stadtwerke bedeutet das, sich genauer über die Kundenbedürfnisse zu informieren, um passende Angebote und Serviceleistungen zu entwickeln und Bestehendes zu verbessern. Dafür wollen wir mit der Befragung eine Grundlage schaffen."

Geplant sind zunächst drei moderierte Gruppenbefragungen von je 7 Teilnehmern, mit denen im direkten Gespräch die grundlegenden Themen erarbeitet werden sollen, die aus Sicht von Strom- und Gaskunden von besonderer Bedeutung sind. Dazu Bepperling: „Wir haben das Profil der Stadtwerke in den letzten Jahren deutlich überarbeitet und modernisiert. Gleichzeitig haben wir unser Engagement für regionale Projekte verstärkt. Natürlich interessiert uns, wie das bei unseren Kunden ankommt und was wir besser machen können." In einem zweiten Schritt soll auf Grundlage der Ergebnisse aus den Gruppenbefragungen eine schriftliche oder telefonische Befragung von Kunden der Stadtwerke erfolgen.

Die Dauer der Gruppendiskussionen beträgt ca. eine Stunde. Interessenten können sich unter der Telefonnummer 02772 502-302 für eine Teilnahme bewerben. Bei dieser Anmeldung werden einige Daten wie Alter, Geschlecht oder Dauer des Vertragsverhältnisses mit den Stadtwerken erhoben, um die Gruppen nach definierten Kriterien zusammensetzen zu können. Alle Daten werden selbstverständlich streng vertraulich behandelt. „Wir würden uns sehr freuen, wenn sich eine ausreichende Zahl von Teilnehmern finden würde und natürlich haben wir für jeden ein kleines Dankeschön vorgesehen", so Bepperling abschließend.