Warnung vor Telefonbetrug

Wieder unseriöse Vertragswerber zugange

Verstärkt sind derzeit in Herborn und Umgebung wieder unseriöse Unternehmen tätig, die versuchen, Kunden am Telefon Energielieferverträge zu verkaufen. Bei diesen Anrufen ist meist die Anrufnummer unterdrückt oder dann, wenn ein Rückruf auf die angezeigte Anrufnummer erfolgt, dort entweder die Mailbox belegt oder der Anschluss kann nicht erreicht werden. Mit falschen Aussagen über den heimischen Versorger, wonach dieser z. B. alle Versorgungsverträge kündige und ein Neuabschluss oder Vertragswechsel erforderlich wird, sollen Bürger zum Vertragsabschluss bewegt werden. Auch das Argument, Kooperationspartner der Stadtwerke Herborn zu sein, wird mitunter hierbei angeführt. 

Ziel der Anrufe ist es immer, dass so getäuschte Kunden zu einem anderen Versorger wechseln, für den der Anrufer in Wirklichkeit arbeitet. Der zweifelhafte „Erfolg“ dieses unseriösen Vertriebsweges besteht oftmals in der Überrumpelung der Verbraucher, wobei die angebotenen Strom- und Gastarife meist teurer sind als die des heimischen Versorgers.

Die Stadtwerke Herborn distanzieren sich deutlich von Anwerbeversuchen dieser Art und stellen klar, dass die Stadtwerke weder geschäftliche noch rechtliche Beziehungen zu diesen Unternehmen unterhalten. Bürger sollten sich in jedem Fall, wenn Sie Zweifel an der Seriosität einer Person oder an Informationen haben, die sich auf die Stadtwerke Herborn beziehen, direkt beim Service-Center der Stadtwerke unter 02772 502-0 oder per E-Mail an info@stadtwerke-herborn.de rückversichern.

Sollten sich überrumpelte Kunden wider Willen auf einen Vertrag eingelassen haben, weisen die Stadtwerke auf das generelle 14-tägige Widerrufsrecht hin.