Warnung vor Trittbrettfahrern und Trickbetrügern

Irreführende E-Mails mit Stadtwerke-Absender im Umlauf

Die Versuche unseriöser Kontaktaufnahmen reißen nicht ab. Wie wir aus Kundenkreisen erfahren haben, sind aktuell E-Mails im Umlauf, in deren Absenderangabe „Stadtwerke“ angegeben ist.  

Die Mails sind mit Schlagworten wie Prüfung der Versorgung, energetische Verordnung usw. gespickt, die auf den ersten Blick tatsächlich mit den Stadtwerken in Verbindung gebracht werden könnten. Insbesondere vor dem Hintergrund der im Jahr 2020 anstehenden Erdgasumstellung von L- auf H-Gas, über die wir in unserer aktuellen Kundenzeitschrift berichten, könnte der ein oder andere Kunde hier auf eine falsche Fährte gelockt und zur Angabe seiner persönlichen Daten bzw. zum Herunterladen von Computerviren verleitet werden.

Aus diesem Grund sprechen wir an dieser Stelle eine ausdrückliche Warnung aus, keine Mails mit entsprechendem Betreff zu öffnen und vor allen Dingen nicht auf die in solchen Mails enthaltenen Links zu klicken. Sollten Sie unsicher sein, was den Empfang einer Mail mit Stadtwerke-Absender betrifft, rufen Sie bitte sicherheitshalber direkt unser Servicecenter unter 02772/502-0 an.

Hinweis zur Erdgasumstellung:

Die Erdgasumstellung wird mit der Erfassung aller vorhandenen Gasgeräte im Netzgebiet der Stadtwerke Herborn beginnen. Nach derzeitigem Planungsstand wird dies im Zeitraum von Juni bis August 2019 sein. Die Stadtwerke bzw. ein von ihnen beauftragtes seriöses Fachunternehmen werden die Kunden rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten anschreiben. Wenn Sie vorab Fragen zur Erdgasumstellung haben, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine Mail an gasumstellung@stadtwerke-herborn.de.