Weihnachtsspende 2011

Herborner Stadtwerke spenden für Weihnachtskartengestaltung

Weihnachtskarten der Stadtwerke kommen in diesem Jahr aus Herborner Kindertagesstätten und Grundschulen  „In diesem Jahr konnten sich die Geschäftspartner der Stadtwerke auf einen ganz besonderen Weihnachtsgruß freuen, denn jede Weihnachtskarte, die wir in diesem Jahr versendet haben, wurde individuell von einem Kind aus Herborn und Umgebung gestaltet und unterstützte gleichzeitig eine der Kindertagesstätten und Grundschulen hier Vorort“, freut sich Jürgen Bepperling, Geschäftsführer der Stadtwerke in Herborn, über die diesjährige Weihnachtsaktion. So hatten die Stadtwerke mit der integrativen, der städtischen und der katholischen Kindertagesstätte sowie der Dernbach- und der Ambachtalschule vereinbart, dass die Kinder in verschiedenen Gruppen der KiTas und Grundschulen Bilder mit Weihnachtsmotiven gestalten, die dann von den Mitarbeitern der Stadtwerke auf Postkarten gebracht und als Weihnachtsgruß an Geschäfts- und Kooperationspartner versandt werden. Jede Einrichtung erhielt dafür eine Spende von 500,- Euro plus zwei Euro je versendeter Karte. „Da viele Kinder in den Kindertagesstätten in dieser Zeit ohnehin gerne weihnachtliche Motive malen und sicherlich auch einige Projekte in Grundschulen weihnachtliche Themen behandeln, haben wir uns gedacht, dass diese künstlerischen Leistungen eine Anerkennung verdient haben. Und diese Anerkennung bekommen Sie gleich zweifach, denn neben unseren Spenden an die Einrichtungen bin ich sicher, dass diese sehr individuellen Weihnachtsgrüße auch bei unseren Geschäftspartnern Anerkennung gefunden haben“, führt Bepperling aus und ergänzt: „Natürlich wäre ist es genauso legitim, für einen karitativen Zweck zu spenden, aber wir haben uns vor einiger Zeit entschlossen, uns stärker in der Kinder- und Jugendarbeit hier vor Ort zu engagieren. Das passt zu unserem Profil als lokales Unternehmen mit einer zukunftsorientierten Ausrichtung, das nun mal seine stärksten Bezüge hier zur Region hat.“ Dazu zähle beispielsweise auch die Unterstützung der Jugendarbeit der freiwilligen Feuerwehren Herborns oder auch die alljährliche Aktion Einschulung, bei der die Stadtwerke in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal Materialien für den Kunstunterricht für die neuen Schulanfänger zur Verfügung gestellt hatten. Und: „Vielleicht sind es ja genau diese Kunstmaterialien, die wir zum Schuljahresbeginn an die Erstklässler verteilt haben, mit denen jetzt unsere Weihnachtskarten gestaltet werden. Alleine dann hätte sich unser Engagement im Sommer ja schon gelohnt“, so Bepperling mit einem Augenzwinkern abschließend.

Freuten sich über eine Spende der Stadtwerke (v.l.): Diana Fichter von der Stadtwerken; Cordula Giese von der Städtischen Kita; Monic Henseling vom Kindergarten Burg; Merle Ariane Philippus und Simone Richter von der katholischen Kiga St. Peters mit Sophie, Lilly und Merve.