Stadtwerke Herborn ab sofort auch per WhatsApp erreichbar

(vom 03.12.2020)

Neues Service-Angebot ermöglicht noch kürzere Wege

„Wir wollen unseren Kunden das Leben leichter machen!“, fasst Jürgen Bepperling, Geschäftsführer der Stadtwerke Herborn, das neue Dienstleistungsangebot und zugleich die Unternehmensvision des regionalen Versorgers zusammen. Erreicht werden soll dieses Ziel durch die Einführung verschiedener neuer Prozesse und Dienstleistungen. Mit der Bereitstellung eines WhatsApp-Channels für die schnelle und unkomplizierte Kommunikation mit dem Kundenservice des Unternehmens wurde nun ein erster Baustein aktiviert.

Kunden oder interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Stadtwerke ab sofort unter der regulären Rufnummer 02772 5020 nicht nur telefonisch, sondern auch per WhatsApp erreichen. „Der Messenger gehört mit täglich rund 60 Millionen Nutzern alleine in Deutschland inzwischen zum Alltag fast all unserer Kunden“, erklärt Markus Christ, Prokurist und Projektleiter der Stadtwerke Herborn. „Daher war es für uns nur konsequent, diesen Kanal nun auch für eine möglichst einfache Verbindung zu uns nutzbar zu machen. Als besonders praktisches Beispiel kann man die Meldung von Zählerständen nennen, denn ab sofort genügt es, mit dem Handy ein Foto des Zählers aufzunehmen. Wichtig ist dabei lediglich, dass Zählernummer und Zählerstand gut erkennbar sind.“

Doch nicht nur Zählerstände können per simpler Nachricht übertragen werden – das Kundenservice-Team der Stadtwerke beantwortet gerne auch Fragen rund um Rechnungen und Service-Angebote über diesen neuen Kanal. Sogar das Einholen eines individuellen Angebotes für die Strom- oder Gaslieferung ist per Kurznachricht schnell erledigt.

Ermöglicht wird dies durch eine ausgefeilte Lösungsplattform, die hinter dem Kommunikationsangebot steht. Markus Christ betont, dass bei der Umsetzung neben dem direkten Kundennutzen besonderer Wert auf Informationssicherheit und Datenschutz gelegt wurde. „Selbstverständlich wird hier nicht einfach ein Handy genutzt, über das ungeschützt sensible Informationen ausgetauscht werden“, führt er aus.

„Insbesondere in der aktuellen Pandemie-Situation, in der das Leben schon kompliziert genug ist, soll eine einfache Kontaktaufnahme zu jeder Zeit möglich sein. Durch die Anwendung künstlicher Intelligenz und automatisierter Prozesse können verschiedene Anfragen auch außerhalb unserer Geschäftszeiten beantwortet werden. Genau wie unser Bereitschaftsdienst steht dieses Angebot allen Kunden und Interessenten rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Energieversorgung einfach gemacht – mit den Stadtwerken Herborn“, fasst Jürgen Bepperling abschließend zusammen.

Zurück
Logo