Neuanschluss Strom

Der Netzbetreiber Stadtwerke Herborn GmbH ist seit dem 08.11.2006 verpflichtet, nach Maßgabe der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 26.10.2006 (mit Änderung vom 03.09.2010) jedermann an sein Elektrizitätsversorgungsnetz anzuschließen und die Nutzung des Anschlusses zur Entnahme von Strom in Niederspannung zu gestatten.

» Antrag zur Herstellung/Erweiterung eines Netzanschlusses an das Niederspannungsnetz

Die nachfolgenden Veröffentlichungen der Musterverträge enthalten die allgemeinen Bedingungen für Letztverbraucher im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Netzanschlussvertrages für den Anschluss an das Netz der Stadtwerke Herborn GmbH sowie der Nutzung des Anschlusses.

» Stromnetzanschlussvertrag Niederspannung

Für den Netzanschluss von Letztverbrauchern im Niederspannungsnetz und für die Anschlussnutzung durch Letztverbraucher gelten im Netzgebiet der Stadtwerke Herborn GmbH dazu die Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) und die Ergänzenden Bedingungen der Stadtwerke Herborn GmbH zur NAV.

» Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung

» Ergänzende Bedingungen zur Niederspannungsanschlussverordnung (NAV)

Darüber hinaus gelten die Technischen Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Niederspannungsnetz des Verbandes der Netzbetreiber (VDN) e. V. beim VDEW sowie die Ergänzung zu den TAB 2007, Ausgabe 2011, in der von den zuständigen BDEW-Gremien verabschiedeten Fassung.

Die nachfolgenden Veröffentlichungen enthalten entsprechend § 19 Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) die Technischen Mindestanforderungen für den Netzanschluss von Letztverbrauchern am Elektrizitätsverteilernetz der Stadtwerke Herborn GmbH.

» Ergänzungen VDE