Netzbetrieb Strom

Zahlungsprobleme

Grundsätzlich müssen Rechnungen und Abschläge immer pünktlich bezahlt werden. In Zahlungsverzug geraten Sie, wenn Sie Rechnungen und/oder Abschläge zu den von uns angegebenen Fälligkeiten nicht bezahlen. Für diesen Aufwand erheben wir Mahnkosten. Die Höhe der Mahnkosten entnehmen Sie bitte unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Sollten Sie jedoch in Zahlungsschwierigkeiten geraten: Scheuen Sie bitte nicht davor zurück, sich rechtzeitig bei uns zu melden.

Wir stehen Ihnen gerne jederzeit persönlich und telefonisch zur Verfügung und suchen gemeinsam mit Ihnen nach einer Lösung. Sprechen Sie uns einfach an!

Nachzahlung

Wenn Sie wegen einer hohen Nachzahlung aus der Jahresendabrechnung den geforderten Betrag nicht in einer Summe bezahlen können, wenden Sie sich bitte sofort an uns. Wir suchen gemeinsam nach einer Lösung und werden die Möglichkeit einer Ratenzahlung prüfen.

Ratenvereinbarung

Wenden Sie sich bitte sofort und vor einer ersten Mahnung an uns, wenn Sie wegen einer hohen Nachzahlung aus der Verbrauchsabrechnung den geforderten Betrag nicht in einer Summe bezahlen können.


Wir vereinbaren dann schriftlich mit Ihnen eine monatliche Ratenzahlung, dazu leisten Sie eine Anzahlung von mindestens 25 Prozent des Rechnungsbetrages. Nach Zahlungseingang dieser Anzahlung erhalten Sie von uns die schriftliche Ratenvereinbarung.

Sperrung*

Sie sind in Zahlungsverzug geraten und nach angekündigtem Sperrtermin steht unser Außendienstmitarbeiter vor Ihrer Haustür. Nehmen Sie keine Zahlung vor, müssen wir Ihren Anschluss vom Netz trennen. Die Wiederaufnahme der Energieversorgung erfolgt erst nach Zahlung des gesamten Rückstandes einschließlich der Sperr- und Entsperrgebühren. Bitte beachten Sie, dass bei einer Sperrung des Gaszählers noch zusätzliche Kosten eines Gasinstallateurs hinzukommen, bevor die Entsperrung vorgenommen werden kann.

Vorkassenzähler*

Das Prinzip eines Vorkassenzählers ist einfach: Der Kunde bestimmt selbst, wie viel Strom er verbrauchen möchte. Denn ab 5 Euro ist jeder beliebige Betrag auf einen Chip-Schlüssel ladbar. So können keine neuen "Schulden" auflaufen und alte Forderungen in bequemen Raten abgezahlt werden. Damit ist der Vorkassenzähler eine nützliche Lösung bei finanziellen Engpässen und oft eine Alternative zur Stromsperrung.

 

Bedienungsanleitung für Vorkassenzählen zum Download

Im Netzgebiet der Stadtwerke Herborn werden zwei Vorkassenzählermodelle eingesetzt. Bitte prüfen Sie zunächst, welcher Zähler bei Ihnen installiert ist und laden Sie dann die entsprechende Bedienungsanleitung herunter. Es handelt sich um die Zählermodelle CPS 06 und CPS 08. Die entsprechende Aufschrift befindet sich auf Ihrem Zähler.

* Gesetzesgrundlage: StromGVV, GasGVV, AVBWasserV